Terra Kids – die Story dahinter

t-1280-haba-terra-kids-die-story-dahinter.jpg
img-tk-wir-nehmen-kinder-ernst.jpg

„Wir nehmen Kinder ernst“. Mit diesem Anspruch ist im Jahr 2004 die Marke Terra Kids bei HABA entstanden. Mitbegründer und Terra Kids-Designer Matthias Böck erinnert sich noch genau, wie alles angefangen hat, nämlich mit Schmuck für Kinder:

„Vor über 15 Jahren haben wir uns im HABA-Design-Team mit dem Thema Schmuck für Kinder beschäftigt. Schmuck? Kein wirkliches Thema für Jungs, dachte ich mir. Und deshalb überlegte ich, was Jungs im Alter von 6 - 8 Jahren, die ja am liebsten draußen sind und Streifzüge durch die Natur unternehmen, noch besser gebrauchen könnten. Schnell wurde mir klar, dass es auf Outdoor-Accessoires hinauslaufen würde und so entstanden zunächst drei Terra Kids-Produkte: Karabiner, eine Abenteuertasche mit Taschenmesser und eine Sammelbox. Die Resonanz war durchweg positiv – und der Grundstein für das Terra Kids-Sortiment gelegt. Im Lauf der Jahre ist es noch umfangreicher und vielfältiger geworden – und längst nicht mehr nur für Jungs, sondern auch gleichermaßen für Mädchen.“

t-610-haba-terra-kids-wir-machen-werkzeug-kein-spielzeug.jpg

Eng verknüpft mit dem Gedanken, Kinder ernst zu nehmen, ist auch ein weiterer Anspruch der Marke Terra Kids: „Wir machen Werkzeug, kein Spielzeug“. Denn indem Erwachsene Kindern zutrauen, dass sie verantwortungsvoll mit richtigen Werkzeugen wie Schnitzmesser, Säge, Bohrer, Zange oder Hammer umgehen, zeigen sie ihnen, dass sie sie ernst nehmen. Doch nicht nur das: Mit Terra Kids-Werkzeugen können Kinder und Erwachsene auch auf Augenhöhe miteinander arbeiten, wie Matthias Böck aus eigener Erfahrung weiß:

„Wenn meine beiden Kinder und ich gemeinsam handwerkeln, dann ist es nicht so, dass ich nur mit meinem Werkzeug für Erwachsene arbeite. Im Gegenteil: Ich borge mir von meinem Sohn oder meiner Tochter auch beim Arbeiten gerne mal das Terra Kids-Werkzeug wie den Hammer, das Schnitzmesser oder die Taschensäge aus. Das ist nicht nur sehr praktisch, sondern vermittelt ihnen auch: Dein Werkzeug ist gleichwertig mit meinem Erwachsenen-Werkzeug. Man kann das auch in gewisser Weise gut mit einem Kinderbuch-Klassiker vergleichen. Wenn Eltern gemeinsam mit ihren Kindern in einem Kinderbuch-Klassiker lesen, haben sie selbst jede Menge Spaß dabei und fühlen sich gleichzeitig in ihre eigene Kindheit zurückversetzt .“