Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Spielerische Sprachförderung mit Mimik Memo

Milieu_Mimik Memo_004732_1140x340px.jpg

Zusätzlich zu den Spielregeln haben wir Ihnen Vorschläge zusammengestellt, die Sie dazu anregen sollen, eine Spielerunde auch für die Sprachförderung zu nutzen.

Spielanleitung Mimik Memo

Spielerische Sprachförderung mit Mimik Memo

Behalten Sie jedoch bitte stets im Blick, dass der Spaß am Tun im Vordergrund steht. Denn wie immer gilt: Wenn Spielen Spaß macht, geht das Lernen ganz von alleine.

Wortschatz, Sprachverständnis und Satzformen 

Schauen Sie sich gemeinsam die Karten an:
Welche Tiere sind zu sehen? Wie viele von welcher Art? Worin unterscheiden sich z.B. die Affen?

Stellen Sie einfache Aufträge:

LF Mama Katrin_302007_80px.jpg

Das Tier mit dem roten Halstuch trifft sich mit dem Tier, dass eine Kette trägt.
Welche Tiere zeigen die Zähne?

Drehen Sie die Rollenverteilung um, wenn Ihr Kind das Prinzip verstanden hat: Dann darf Ihr Kind Sie alles fragen, was ihm einfällt.

Sätze bauen

Sprechen Sie, während Sie spielen! Verwenden Sie dabei verschiedene Satzformen.

LF Papa Michael_302006_80px.jpg

Ich möchte den Eisbären finden.
Wo ist denn nur der Affe?
Dieser Affe hat aber eine lange Zunge!

Sprechen Sie auch in der Vergangenheitsform:

LF Papa Michael_302006_80px.jpg

Ich habe einen Eisbären gefunden, aber nicht den mit der Augenklappe!
Der Tiger ist verschwunden!

Zungen- und Lippengymnastik 

Manche Kinder sprechen undeutlich, weil sie ihre Lippen oder ihre Zunge nicht genau genug steuern können. Doch nicht nur Arme und Beine wollen gut in Form sein: Auch die Mundmuskulatur und die Zunge brauchen manchmal etwas Übung!

In der Spielregel sind die Bewegungen beschrieben, die auf den Karten zu sehen sind. Die Übungen sehen nicht nur lustig aus, sie sind auch gut geeignet, um die Zunge und die Lippen zu trainieren.

Lassen Sie Ihr Kind eine Karte ziehen und machen Sie die Übung gemeinsam nach.

Machen Sie abwechselnd mit Ihrem Kind die Tiere nach und versuchen Sie die jeweils passende Karte zu finden. Nutzen Sie den dem Spiel beiliegenden Spiegel.

Bitte beachten Sie:

Diese Informationen ersetzen keine logopädische oder sprachtherapeutische Therapie. Wir möchten Sie jedoch informieren und Ihr Ideengeber sein. Denn wenn Sie unsere Tipps gelesen haben, werden Sie noch viele weitere Möglichkeiten entdecken, um Ihr Kind ganz nebenbei im Alltag sprachlich zu fördern.

Wenn Sie meinen, dass die Sprachentwicklung Ihres Kindes nicht „normal“ verläuft, so nehmen Sie bitte fachliche Unterstützung in Anspruch. Kinderärzte, Logopäden oder Sprachheilpädagogen, Sozialpädiatrische Zentren, Krankenkassen oder Gesundheitsämter können Sie kompetent beraten.

Anleitungen zur Sprachförderung
Anleitungen
Sprachförderung mit Büchern
Sprachförderung mit Büchern
Sprachförderung mit Spielzeug
Sprachförderung mit Spielzeug
Sprachförderung mit Obstgarten
Sprachförderung mit Obstgarten
Sprachförderung mit Papperlapapp
Sprachförderung mit Papperlapapp
Sprachförderung mit Pustekuchen
Sprachförderung mit Pustekuchen
Sprachförderung mit Ratz Fatz
Sprachförderung mit Ratz Fatz