Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Mali stellt die Frage des Monats: Malis Fragen aus 2015

t-1140-haba-spielzeug-mali-archiv-2015.jpg

Mali wollte 2015 wissen:

Dezember: Warum können Engel fliegen? 

t-555-haba-kinderspielzeug-mali-dezember-warum-koennen-engel-fliegen.jpg
 

Liebe Fotografen,

seid ihr auch schon so aufgeregt, weil bald Weihnachten ist? Wir haben ganz viele leckere Plätzchen gebacken und meinen Wunschzettel habe ich auch schon geschrieben. Meine Mama sagt, ich muss den Zettel einfach unter mein Kopfkissen legen und dann kommen nachts irgendwann die Weihnachtsengel angeflogen und nehmen ihn mit zum Weihnachtsmann, der dann die Geschenke bringt. Ich habe versucht, wach zu bleiben, damit ich die Weihnachtsengel sehen und mich bei ihnen bedanken kann. Aber dann bin ich doch eingeschlafen und morgens war der Zettel tatsächlich weg. Und außerdem wollte ich die Engel doch noch fragen, warum sie fliegen können! Wisst ihr das?

Liebe Grüße,

Mali

t-555-haba-kinderspielzeug-mali-dezember-susanne-aus-dem-fotostudio.jpg
Susanne aus dem Fotostudio

Liebe Mali,

ich freue mich auch schon sehr auf Weihnachten! Und die Adventszeit ist für mich jedes Jahr ganz besonders schön: Lichterketten schmücken Tannenbäume und beleuchten Fenster und in der Küche liegt der Duft von Plätzchen und Gewürzen in der Luft.
Leider habe ich auch noch keinen echten Weihnachtsengel gesehen, dafür besuchen uns aber einmal im Jahr die niedlichen HABA-Himmelsboten in unserem Fotostudio. Die haben, genauso wie Weihnachtsengel, kleine Flügelchen – eigentlich perfekt zum Fliegen. Aber immer wenn wir Fotografen oder sonst jemand ihnen gerne beim Fliegen zusehen möchte, bleiben sie auf dem Boden stehen. Deswegen haben wir im Fotostudio einen Trick, um die kleinen Himmelsboten doch noch fliegen zu lassen: Die kleinen bunten Holzengelchen werden an dünnen Nylonfäden befestigt und diese werden dann an eine Leiste gehängt. Damit es so aussieht, als würden die Himmelsboten durch die Luft schweben oder auf einer Wolke stehen, zaubern unsere Kollegen aus der Bildbearbeitung die Fäden anschließend einfach weg. Aber pst, Mali, nicht weitersagen, das bleibt unser Weihnachtsgeheimnis, ja? Und genauso wie wir beiden jetzt ein Geheimnis haben, haben die Weihnachtsengel bestimmt auch ihr eigenes Geheimnis, warum sie fliegen können.
Weihnachten ist ja die Zeit der Wünsche. Vielleicht – und wenn du es dir ganz fest wünschst – verrät dir ein Engel ja sein Geheimnis … Glaube daran, liebe Mali!

Weihnachtliche Grüße,

Susanne

 

November: Wie kann ich Traummonster am besten verjagen? 

t-555-haba-kinderspielzeug-mali-november-wie-kann-ich-traummonster-am-besten-verjagen.jpg
 

Liebe Erzieherinnen,

euch kann ich mein Geheimnis ja verraten: Manchmal fürchte ich mich ganz schön im Dunkeln … wenn es, so wie jetzt, draußen schon so früh dunkel wird und ich dann allein in meinem Zimmer bin. Oder wenn Mama oder Papa abends das Licht ausgemacht haben und ich dann im Finstern schlafen soll. Eins ist sicher: Unter meinem Bett wohnt ganz bestimmt ein fieses Traummonster. Brrr, da gruselt es mich! Aber pst, sagt es bitte nicht meiner großen Schwester weiter, denn die lacht mich sonst aus. Ihr wisst doch sicher, was ich da machen kann, oder? Wie verjage ich Traummonster am besten?

Liebe Grüße,

Mali

t-555-haba-kinderspielzeug-mali-november-beatrix-kinderkrippe.jpg
Beatrix aus der betrieblichen Kinderkrippe „Luise Habermaaß“

Liebe Mali,

du kannst dich selbstverständlich darauf verlassen, dass dein Geheimnis unter uns bleibt. Und ich kann dich trösten: Es geht ganz vielen Kindern so, dass sie sich manchmal im Dunkeln fürchten. Das ist nichts, wofür du dich schämen musst.
Dass die Tage im Herbst und Winter immer kürzer werden, lässt sich leider nicht ändern, aber in dieser Zeit kannst du es dir drinnen umso gemütlicher machen. Du kannst Freundinnen einladen und mit ihnen basteln oder Brettspiele machen. Ihr könnt euch mit Kostümen verkleiden, Kaufladen spielen oder ein kleines Kaffeekränzchen mit Keksen, Kakao oder Tee veranstalten. Es gibt noch viele weitere tolle Spielideen für graue Herbst- und Winternachmittage. Und du wirst sehen, liebe Mali, dabei vergeht die Zeit wie im Flug und ihr werdet gar nicht mehr merken, wie es draußen immer dunkler wird. Und es gibt noch einen Trost für dich: Im Dezember, kurz vor Weihnachten, werden die Tage schon wieder ein ganz kleines bisschen länger.
Aber noch zu deiner Frage nach den fiesen Traummonstern: Es gibt viele Möglichkeiten, wie man sie verjagen kann: mit einer schönen Vorlese-Geschichte oder einem Gute-Nacht-Kuss von Mama und Papa. Doch die ganz hartnäckigen Traummonster kann man am besten mit Licht vertreiben. Das Schlummerlicht und die Wandaufkleber Sternenwichtel zum Beispiel leuchten im Dunkeln ganz sanft – und sind immer für dich da, wenn du am Abend einschläfst oder in der Nacht einmal aufwachst. Du siehst also, liebe Mali, Traummonster zu verjagen ist gar nicht so schwer, es gelingt dir ganz bestimmt. Ich wünsche dir eine gute Nacht und viele süße Träume. 

Liebe Grüße,

Beatrix

Oktober: Wie kommen die Kurven in die Kugelbahn? 

t-555-mali-oktober-haba-wie-kommen-die-kurven-in-die-kugelbahn.jpg
 

Liebe Techniker,

ich habe neulich auf dem Spielplatz viele Kastanien, Nüsse und Eicheln die Rutsche runterkullern lassen. Das hat prima gepoltert. Aber leider hatte die Rutsche keine Kurve, also sind sie einfach geradeaus runtergerollt. Das ist bei der Kugelbahn Kullerbü ja zum Glück anders, denn hier sausen die großen Kugeln mit ganz schönem Tempo durch die Kurven. Das finde ich super gut! Beim Spielen ist mir aufgefallen, dass es da ganz verschiedene Kurven gibt: nach rechts, nach links, ziemlich steile und auch etwas flachere. Nun überlege ich schon die ganze Zeit: Wie kommen die Kurven eigentlich in die Kugelbahn? Ihr Techniker kennt euch da doch bestimmt aus und könnt mir helfen, oder?

Liebe Grüße,

Mali

t-555-mali-oktober-haba-robin-kielgass-technik.jpg
Robin aus der Technik

Liebe Mali,

da hast du dir aber wieder eine ziemlich gute Frage ausgedacht. Das mit den Kurven ist nämlich gar nicht so einfach. Als wir von HABA vor ungefähr 30 Jahren – das ist ziemlich lange her – angefangen haben, Kugelbahnen herzustellen, konnten wir mit unseren Maschinen noch keine Kurven machen. Daher gibt es in der klassischen Kugelbahn von HABA was anderes Tolles: ganz verschiedene Umlenksteine, das sind Würfel mit reingebohrten Löchern. Außerdem kennen wir noch viele andere Möglichkeiten, Kugeln um die Ecke zu leiten. Wenn du willst, dann komm doch mal bei uns vorbei, wir zeigen es dir gern.
Aber bei Meine erste Kugelbahn und der Kugelbahn Kullerbü wollten wir gern coole Kurven haben. Deshalb haben wir uns eine ganz tolle Maschine ausgedacht, mit der man aus Holzleisten Kurven herstellen kann. Sie hat einen großen Roboter, der auf einem Podest montiert ist. Daneben gibt es viele weitere Motoren und Werkzeuge zum Bearbeiten der Kurven. Und natürlich ein Computer, der alles steuert. Du wirst jetzt sagen, dass das ganz schön kompliziert ist. Ja, da hast du Recht. Aber wenn man weiß, wie es funktioniert, ist es nicht schwer. Der Roboter nimmt sich eine Holzleiste und führt sie durch verschiedene Arbeitsschnitte: Hier wird gefräst, gebohrt und gesägt. Das macht ganz schön viel Dreck, deshalb gibt es die Bürsten an den Holzkästen. Nicht zum Fegen, nein! Die Bürsten sind mit den Haaren nach oben auf dem Podest festgeschraubt und fangen die Späne und den Staub auf. Dann kann alles von verschiedenen Schläuchen weggesaugt werden. Gut, oder?
Wir Techniker arbeiten übrigens nicht an der Maschine, das machen die Kollegen aus der Fertigung. Aber wir sind sozusagen die Eltern und kümmern uns darum, dass sie immer gut läuft. Wenn du magst, dann können wir sie uns zusammen anschauen.

Liebe Grüße,

Robin

September: Warum sind Bausteine eckig? 

t-555-mali-september-warum-sind-bausteine-eckig-haba.jpg
 

Liebe Qualitätssicherung,

hat einer von euch schon mal versucht, mit Bausteinen einen schönen runden Kreis zu legen? Ich wollte so gerne eine Manege für meine Puppen-Zirkusaufführung bauen … aber wisst ihr was? Es funktioniert nicht!!! Sie sind viel zu eckig! In der HABA-Qualitätssicherung prüft ihr die Produkte ja immer ganz genau, bevor wir alle damit spielen dürfen. Dann kennt ihr euch doch sicher auch gut mit Bausteinen aus, oder? Warum haben Bausteine denn immer so viele Ecken?

Liebe Grüße,

Mali

t-555-mali-september-qualitaetssicherung-thomas-hessig-haba.jpg
Thomas aus der Qualitätssicherung

Liebe Mali,

aus eckigen Bausteinen einen runden Kreis zu legen, ist eine spannende Idee! Und es ist gar nicht so einfach, wie du festgestellt hast, denn dafür brauchst du neben eckigen Bausteinen vor allem schräg abgeschnittene oder am besten abgerundete. Die meisten Bausteine sind aber aus einem ganz bestimmten Grund eckig: So lassen sie sich schön aufeinanderstapeln und fallen nicht um – es sei denn, du baust deinen Turm zu hoch. In der Qualitätssicherung sorgen wir dafür, dass die Bausteine für dich und alle anderen perfekt zum Spielen geeignet sind: Die Ecken und Kanten müssen so geschliffen sein, dass sie sich wunderbar glatt anfühlen und für dich und andere Kinder gut und sicher zu greifen sind. Auf welche Reise deine eckigen Bausteine noch gehen, bevor sie zu dir nach Hause kommen, das erzähle ich dir gerne ein anderes Mal genauer, liebe Mali. Bei HABA gibt es natürlich noch viele andere Holzbausteine. Manche haben die Form runder Säulen, manche sind kegelförmig. Und ganz besondere Entdeckersteine haben sogar noch weitere, spannende Effekte: Sie rasseln, klingeln, haben einen Spiegel, eine Lupe oder ein Loch zum Durchschauen.
Du siehst also Mali: Baustein ist nicht gleich Baustein. Und du kannst außer stapeln noch viele weitere tolle Sachen damit machen: nach Farben oder Größe sortieren, das Zählen üben, kleine Rechenaufgaben lösen oder du lässt deine Bausteine wippen! Dafür brauchst du nur die Waage aus deinem Kaufladen und ein paar unterschiedlich große und schwere Bausteine. Dann legst du einige Bausteine in die eine Waagschale und einige in die andere. Nun kannst du beobachten, wie sich die beiden Waagschalen nach oben oder unten bewegen – je nachdem, wie schwer die Bausteine sind, die darin liegen. Und was musst du tun, damit sich beide Waagschalen auf gleicher Höhe befinden? Probiere es aus, kleine Mali. Du wirst staunen!
Vielleicht versuchst du aber auch einfach statt einer runden Manege eine kleine Tanzbühne für deine Puppen zu bauen? Dafür eignen sich deine eckigen Bausteine ganz hervorragend.

Liebe Grüße,

Thomas

August: Welche Farbe hat Wasser? 

t-555-welche-farbe-hat-wasser.jpg
 

Liebe Designer,

ich brauche ganz dringend eure Hilfe! Stellt euch mal vor, was mir passiert ist: Neulich habe ich mit meiner schönen blauen Gießkanne die Blumen im Garten gegossen. In der Gießkanne war das Wasser wunderbar blau. Beim Gießen war es aber auf einmal durchsichtig! Hat es vielleicht heimlich seine Farbe gewechselt? Aber es kommt noch schlimmer: Am nächsten Tag habe ich mit meiner grünen Gießkanne gegossen und darin hat das Wasser ganz grün ausgesehen. Hoffentlich ist es nicht krank! Nun sagt doch mal, was ist da los? Welche Farbe hat Wasser denn nun?

Liebe Grüße,

Mali

t-555-jan-schenkel.jpg
Jan aus der Design-Abteilung

Liebe Mali,

du brauchst dir keine Sorgen um das Wasser zu machen. Es geht ihm gut! Aber du hast das schon ganz richtig beobachtet: Wasser sieht unterschiedlich aus – je nachdem, in welcher Umgebung es sich befindet. Von Natur aus ist es farblos, das kannst du ganz deutlich sehen, wenn du Leitungswasser oder Mineralwasser in ein Glas füllst.
Wasser ist zwar durchsichtig, aber das heißt nicht, dass es langweilig ist. Im Gegenteil, Wasser ist eine magische Flüssigkeit, mit der man viele spannende Experimente machen kann, du wirst sehen! Fülle doch mal eine Schüssel mit Wasser und lasse anschließend kleine Gegenstände aus unterschiedlichem Material hineinplumpsen, z.B. einen kleinen Stein, eine Muschel, ein Blatt …. Nun kannst du beobachten, welcher Gegenstand schnell auf den Boden der Schüssel sinkt, welcher langsam. Und manch einer geht vielleicht gar nicht unter, sondern schwimmt auf der Wasseroberfläche. Lass dich überraschen!
Ich weiß ja, dass du sehr gern mit Sand und Wasser herummatschst, liebe Mali. Deshalb gefällt dir das folgende Experiment sicherlich besonders gut: Gieße Wasser aus deiner blauen Kleinkind-Gießkanne in einen durchsichtigen Eimer, schaufle mit der Sand-Wasser-Kelle etwas Sand hinein und rühre das Ganze so schnell um, wie du kannst. Dann wirst du sehen, wie sich Sand und Wasser vermischen. Erst nach einiger Zeit setzt sich der Sand auf dem Eimer-Boden ab und das Wasser wird wieder klar.
Zum Schluss habe ich noch ein Experiment für dich, das bestimmt ganz nach deinem Geschmack ist: Wasser färben! Fülle drei Gläser mit Mineralwasser, aber nicht bis ganz zum Rand. Nun gibst du in jedes der Gläser eine andere Sorte Saft, z.B. Apfel-, Orangen- und Traubensaft. Je mehr Saft du einfüllst, desto stärker färbt sich das Mineralwasser und du hast eine leckere Saftschorle. Lass es dir schmecken, liebe Mali.

Ich wünsche dir viel Spaß bei deinen Wasser-Experimenten und weiterhin viel Vergnügen mit deinem Sandspielzeug von HABA.

Liebe Grüße,

Jan

Juli: Wo leben Einhörner? 

t-555-300299.jpg
 

Liebe Redaktion Spiel und Buch,

ihr habt es echt gut! Ihr dürft den ganzen Tag spielen und keiner sagt, dass ihr aufhören und euer Zimmer aufräumen sollt. Wenn ich groß bin, werde ich auch mal Spieleredakteurin! Aber sagt mal: Kennt ihr euch auch mit Tieren aus? Ich finde Einhörner echt toll. Wisst ihr, wo sie leben?

Liebe Grüße,

Mali

t-555-kristin-mueckel.jpg
Kristin aus der HABA Redaktion Spiel und Buch

Liebe Mali,

vielen Dank für deine Frage. Ja, wir Spieleredakteure haben wirklich einen tollen Job. Wir dürfen und müssen sogar viel spielen, um die HABA-Spiele gründlich zu testen, damit sie dir, allen anderen Kindern und den Eltern viel Spaß machen. Ein Spieleredakteur hat natürlich noch viele andere Aufgaben und kann nicht nur spielen, aber das erzähle ich dir gerne ein anderes Mal. Du wolltest ja wissen, wo Einhörner leben. Ich kenne da vier süße kleine Einhörner, die in einem weit entfernten Wolkenland leben. Sie heißen Glitzerglück, Sternenstaub, Wunderblume und Zauberwirbel und sind die besten Freunde. Bestimmt fragst du dich, was sie alles gemeinsam unternehmen und erleben? So viel kann ich dir verraten: Einhorn Glitzerglück und seine Freunde galoppieren fröhlich über weiche Wattewölkchen, rutschen die bunten Regenbogen hinunter und spielen mit funkelnden Wolkenkristallen.
So, liebe Mali, wie ich dich kenne, bist du nun ganz neugierig darauf, Einhorn Glitzerglück und seine Freunde kennenzulernen. Dann besuche sie doch einfach mal im Wolkenland, sie freuen sich auf dich!

Liebe Grüße,

Kristin

 

Juni: Wie schmeckt rot? 

farbe_rot_frage_555-340px.jpg
 

Liebes Produktmanagement,

ihr macht ja immer ganz schön viele tolle Sachen mit kunterbunten Farben. Meine Lieblingsfarbe ist Rot, denn das leuchtet immer so schön. Aber wie schmeckt denn eigentlich rot? Wisst ihr das?

Liebe Grüße,

Mali

t-555-ruck-nass-vanessa.jpg
Vanessa aus dem HABA-Produktmanagement

Liebe Mali,

wir haben uns über deine Frage viele Gedanken gemacht, denn sie lässt sich gar nicht so schnell beantworten. Wie rot aussieht, weiß jeder. Aber wie schmeckt rot? Erdbeeren und Kirschen schmecken süß, Tomaten und rote Äpfel sind saftig ... und rote HABA-Bausteine oder Greiflinge mit rotem Kunststoffring? Die schmecken nach gar nichts. Wie langweilig, wirst du jetzt sicherlich sagen! Die bei HABA haben doch den Geschmack vergessen! Doch das ist Absicht: Wir verwenden für unsere Spielsachen nur lösemittelfreie Lacke auf Wasserbasis. Das klingt für dich bestimmt ein bisschen kompliziert, aber du kannst dir merken: Wenn du oder eines von deinen kleinen Geschwistern an einem HABA-Spielzeug lutscht, ist das völlig ungefährlich. Du siehst also: HABA-rot ist prima zum Anschauen, Anfassen und Spielen ... Erdbeerrot hingegen riecht und schmeckt fantastisch. Vielleicht backt deine Mama bald mal wieder einen Erdbeerkuchen?
Du solltest sie mal fragen ...

Vanessa
Willkommen bei Mali stellt die Frage des Monats
Willkommen bei Mali stellt die Frage des Monats
Mali stellt die Frage des Monats
Mali stellt die Frage des Monats
Mali stellt die Frage des Monats: Malis Fragen aus 2016
Mali stellt die Frage des Monats aus 2016