1 – 3 Monate: Das kann ich schon – das mag ich gerne!

t-1250-haba-spielzeug-1-3-monate-das-kann-ich-schon-das-mag-ich-gerne.jpg

Tolle Geschenketipps für 24 wundervolle erste Monate

haba-spielzeug-icon-sprechen.png
Soziale Kompetenz

Ein Neugeborenes braucht in seinen ersten Lebenswochen vor allem Geborgenheit und Nähe. Schließlich muss es zuallererst einmal seine Familie und nächste Umgebung kennenlernen.

haba-spielzeug-icon-auge.png
Visuelle Wahrnehmung

Das geht am besten, indem alle viel Zeit miteinander verbringen. Sehen kann ein Baby zunächst nur undeutlich und auf kurze Entfernung. Bald aber schon erkennt es seine nächsten Bezugspersonen, beobachtet sie aufmerksam, kann einfache Gesichtsausdrücke imitieren und zeigt sein erstes bezauberndes Lächeln. Versuchen Sie in dieser Anfangszeit, die Sinne des Neugeborenen sanft zu stimulieren: Mit Mobiles oder Kinderwagenketten, deren Bewegungen es aufmerksam verfolgt.

haba-spielzeug-icon-ohr.png
Akustische Wahrnehmung

Helfen Sie dem Baby aber auch, die vielen Eindrücke eines Tages zu verarbeiten. Die ruhigen Melodien unserer Spieluhren und der sanfte Schimmer unserer Schlummerlichter sind prima Einschlafhilfen.

 

 


Diese Produkte können wir besonders empfehlen:

t-80-haba-spielzeug-blatt-alexander.png

  

Alexander Blatt, Leitung Spielwarenfertigung, Vater von Lotte und Lasse:

Schnullerkette Glücksbringer

„Wie bei den meisten Kindern ging auch bei unserer zweijährigen Tochter nichts ohne den Lieblingsschnuller. Er musste immer schnell griffbereit sein, sonst gab es schon mal ganz schnell Tränen. Zur Geburt unseres Sohnes haben wir die Schnullerkette Glücksbringer geschenkt bekommen und sie ist seitdem sein ständiger Begleiter. Das Praktische ist, dass sich die Schnullerkette ganz einfach an der Kleidung befestigen lässt. Und so geht weder sie verloren, noch der Schnuller.“

t-80-haba-spielzeug-uhl-sarah.png

  

Sarah Uhl, HABA Marketing, Tante von Tim:

Spieltrainer Gute Fahrt

„Mein Neffe Tim war ein sehr lebhaftes Baby und daher war der Spieltrainer Gute Fahrt von HABA genau das Richtige für ihn. Er hat sich sehr lange damit beschäftigt, die verschiedenen Materialien und Elemente zu erfühlen. Es gab also allerhand zu entdecken – vor allem die Rassel und die Quietsche haben ihn begeistert. Außerdem konnte er damit schon mal das bewusste Greifen üben und auch sonst sorgte der Spieltrainer immer für Unterhaltung und war oft ein gutes Mittel gegen Langeweile. Praktisch war auch, dass der Spieltrainer fast überall befestigt werden konnte – egal, ob zu Hause oder unterwegs, an der Babyschale, dem Laufstall oder Gitterbett. Und wer weiß, vielleicht war der Spieltrainer Gute Fahrt bereits der ausschlaggebende Punkt für seine heutige Autoleidenschaft?“


Geschenketipps für Babys 1-3 Monate