Funkelschatz von HABA gewinnt „Kinderspiel des Jahres 2018“

t-1250-haba-spielzeug-funkelschatz-ist-zum-kinderspiel-win.jpg

Besonders gespannt haben wir seit der Bekanntgabe der Nominierung der anstehenden Preisverleihung entgegengefiebert – und natürlich kräftig die Daumen gedrückt. Umso mehr freuen wir uns nun zusammen mit den Autoren Lena und Günter Burkhardt und dem Illustrator Daniel Döbner, dass Funkelschatz das „Kinderspiel des Jahres 2018“ geworden ist!

Dieses taktische Sammelspiel ist in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes: Es zieht kleine Spiele-Fans ab 5 Jahren mit seinem fantasievollen 3D-Aufbau, zu dem unter anderem 90 Funkelsteine und 9 Ringe in Eis-Optik zählen, in seinen Bann.

Und darum geht es bei Funkelschatz:

Die Drachenkinder haben einen ungewöhnlichen Schatz entdeckt: eine Eis-Säule mit eingefrorenen Funkelsteinen. Die wollen alle natürlich gerne haben. Zusammen mit Papa Drache entfernen die Spieler einen Eis-Ring nach dem anderen und bringen die Eis-Säule zum Schmelzen. So purzeln die Funkelsteine herunter. Aber dabei müssen die Spieler gut aufpassen: Es können nur bestimmte Funkelsteine eingesammelt werden. Wer am Ende die meisten Funkelsteine besitzt, gewinnt.

Die Begründung der Jury:

„Dieser Drachenpapa lässt nicht nur Eis, sondern auch Kinderherzen schmelzen. Hier fiebert die ganze Familie gerne mit“, so die Einschätzung der Jury „Kinderspiel des Jahres“, die auch die Spiele-Autoren besonders hervorhebt: „Ein Tochter-Vater-Gespann, die Autoren Lena und Günter Burkhardt, verbindet eine kindgerechte Geschichte, einen klassischen Mechanismus und faszinierendes Material zu einem Spieleabenteuer, das Kinder immer wieder fesselt.“

Die Autoren Lena und Günter Burkhardt

Haba_Burkhardt_Lena_und_Guenter_02.jpg

Günter Burkhardt ist schon seit vielen Jahren hauptberuflich Spieleautor und hat bereits über 80 Spiele veröffentlicht. Eines seiner erfolgreichsten Spiele ist „Rumpelritter“, das zusammen mit seinem damals 7-jährigen Sohn Benjamin entstanden ist. Das Spiel ist 2004 beim Verlag HABA erschienen und ist noch immer im Programm. Seit dieser Zeit hat Lena auch versucht Spiele zu entwickeln und war über die Jahre die eifrigste Testerin im Hause Burkhardt. Nach zahlreichen vergeblichen Versuchen, hat es im Jahr 2017 gleich zweimal geklappt. Nach „Die Gärten von Versailles“ bei Schmidt Spiele ist „Funkelschatz“ das zweite Spiel, dass auch ihren Namen auf der Schachtel trägt. Und das zu Recht, denn die Grundidee zu dem Spiel stammt von ihr.

Der Ilustrator Daniel Döbner

Haba_Doebner_Daniel_05.jpg

Daniel Döbner (*1974) ist Illustrator und Graffiti-Künstler. Viele Jahre lebt er als Autodidakt von Auftragsmalerei jeglicher Art. 2005 erhält er das Diplom für das Studium der Illustration an der Fachhochschule in Münster. Zahlreiche Kinderbücher sowie Brett- und Kartenspiele sind bereits mit seinen Illustrationen veröffentlicht worden. Seine freien Werke findet man auf Ausstellungen und Fassaden weltweit. Zusammen mit dem anfertigen von Storyboards für Werbeagenturen bieten ihm seine Fertigkeiten insgesamt einen abwechslungsreichen Beruf. Seine Wahlheimat ist Amsterdam, wo er seit 2005 mit seiner Familie lebt.

Zwei HABA-Spiele auf der Empfehlungsliste:

Doch darüber hinaus haben wir noch mehr Grund zur Freude, denn zwei HABA-Spiele stehen auf der Empfehlungsliste der Jury „Kinderspiel des Jahres“:

Rhino Hero – Super Battle ist ein turbulentes 3D-Stapelspiel, bei dem die Spieler einen spektakulären Karten-Wolkenkratzer bauen. Es stammt von den Autoren Steven Strumpf und Scott Frisco und wurde von Thies Schwarz illustriert.

Und bei Dino World müssen die Spieler versuchen, die Dino-Spielkarten geschickt von der Schachtelkante zu schubsen, um sich die meiste Beute zu sichern. Die spannende Urzeitjagd vom Autoren-Trio Marco Pranzo, Virginio Gigli und Flaminia Brasini wurde von Jann Kerntke mit coolen Dino-Illustrationen versehen.

Downloads

Julia Roth

Ihr Pressekontakt

HABA - Erfinder für Kinder

Habermaass GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Julia Roth
August-Grosch-Str. 28-38
96476 Bad Rodach

Tel.: +49 9564 929-2414
E-Mail: presse@haba.de