Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Familie Salewski spielt "Prinzessin Zauberfee"

t-750-004094-prinzessin-zauberfee.jpg

M.J. und ich testen für Euch das Spiel: Prinzessin Zauberfee :-) Um das gleich am Anfang zu sagen, das Spiel ist total toll :-)

Salewski_Zauberfee01.jpg

So sieht es aus :-)

Das Spiel besteht aus:
1 Zauberstab
5 runde Plättchen (1 Kobold und 4 Feen)
4 Zaubertafeln
32 Zauberkarten (8 Kobolde und 24 Zauberbilder)

Das Spiel ist für 2 – 4 Spieler

Das Spiel ist geeignet für Kinder von 4 – 10 Jahren (Ich spiele das aber auch gerne :-) )

So sieht das Spielmaterial also aus: Super bunt und farbenfroh :-) Den pinken Zauberstab findet M.J. übrigens wundervoll :-)

Salewski_Zauberfee_4.jpg

Die anderen Mitspieler raten nun, was man in die Luft gemalt hat :-) Alle dürfen sich am Raten beteiligen :-) Jeder Mitspieler kann auf seine Zauberkarte schauen. Dort sind überall die gleichen Bilder zu sehen. Das kann Euch helfen, das gesuchte Bild zu erkennen :-) Habt Ihr einen gelben Hintergrund? Noch viel, viel besser :) Nun schnappt Euch den Zauberstab und malt dem Spieler neben Euch das Zauberbild auf den Rücken. Aber Vorsicht: Es könnte kitzeln :-D

In diesem Fall darf nur der Spieler raten, auf dem gemalt wird :-) Und das zu erraten, ist gar nicht so einfach :-) M.J. hat jedes Mal einen halben Lachanfall bekommen :-)

Wurde richtig geraten? Super! Wenn man richtig rät, egal ob beim blauen Hintergrund oder dem Gelben, darf man das geratene Bild verdeckt an die Fee legen.

Wurde falsch geraten? Mist. Dann muss man diese Karte verdeckt an den Kobold Kinkerlitz legen. Jetzt ist der nächste Spieler dran.

Salewski_Zauberfee_9.jpg

Das Spiel ist zu Ende, wenn entweder der Kreis mit den Karten um den Kobold oder die Fee geschlossen wurde. Hat sich der Kreis an Eurer Fee geschlossen, so habt Ihr gemeinsam gewonnen. Hat sich der Kreis um den Kobold Kinkerlitz geschlossen, so habt Ihr gemeinsam verloren.

Es gibt noch eine andere Spielvariante :-) Sie ist für 3 – 4 Mitspieler. Das spielen wir mal zusammen mit M.J.´s bester Freundin, wenn sie wieder zu Besuch bei uns ist :-)

Mein Fazit:

Als wir das Spiel zum ersten Mal gespielt haben, war es für M.J. etwas schwer alles zu erkennen. Denn in die Luft oder gar auf dem Rücken malen, war für sie etwas befremdlich. Aber da sie es ja liebt zu malen, hat sie sehr schnell daran Spaß gefunden :-) Es macht auch wahnsinnigen Spaß :-) Als Erwachsener muss man auch überlegen, was die Kinder denn da so auf den Rücken oder in die Luft :-) Spaß und Lachen ist bei diesem Spiel auf jeden Fall garantiert :-)

Und da wäre noch die Sache mit dem „Auf den Rücken malen“ :-D Ja, das ist so eine Sache. M.J. konnte kaum dabei still sein oder ruhig sitzen :-) Sie hat ständig lachen müssen :-) Ich aber auch :-) So irgendwie :-)

Was ich noch sehr schön finde ist, dass es ein Kooperationsspiel ist. Das heißt: Entweder es gewinnen alle oder es verlieren alle! Das finde ich sehr gut. Zumal ja doch einige jüngere Kinder leichte Schwierigkeiten damit haben zu verlieren. M.J. nicht so wirklich. Mal mehr, mal weniger.

Wir haben ganz viele Male hintereinander gespielt :-) Es war toll :-)

Ich persönlich sage „Daumen hoch“ und dieses Zauberhafte Spiel sollte nicht im Spieleregal fehlen :-D

Prinzessin Zauberfee

  • Prinzessin Zauberfee von HABA ist ein spaßiges Mal- und Memospiel mit Kobold Kinkerlitz
  • mit zauberhaftem Zauberstab zum Bilder in die Luft Malen, regt die Fantasie und Kreativität an
  • schult die Konzentrationsfähigkeit
  • mit spannender Wettbewerbsvariante für Fortgeschrittene
  • ein kooperatives Mal- und Memospiel für 2 – 4 Zauberfeen von 4 - 10 Jahren
Weitere Spieleberichte der Familie Salewski
Weitere Spieleberichte der Familie Salewski