Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Familie Bogner spielt "Titus Tentakel"

t-750-titus-tentakel-301366.jpg

Kurzzusammenfassung

  • Wir fanden den Spielplan, die Münzen wie auch die Figuren und den Würfen wirklich sehr schön illustriert.
  • Sehr gut gefallen hat uns, dass nach dem Auspacken so gut wie kein Abfall übrig blieb.
  • Der Aufbau des Spielplans ist extrem einfach und kann, soweit gewünscht, sogar so verbleiben.
  • Anzumerken ist jedoch, dass es leichter wäre, den Spielplan anzuheben, um an die Figuren zu kommen, wenn dieser eine Einkerbung an einer Ecke hätte. Man kann sich aber auch mit den schützenden Felsen behelfen und an diesen den Spielplan anheben!
  • Die Spielanleitung ist sehr schlüssig und gut geschrieben.
  • Der Spielplan an sich hat uns auch gefallen, da er sehr gut durchdacht ist (so ist kein Titus Tentakel-Feld vor "Angriffen" geschützt), was den Spielspaß noch mehr erhöht.
  • Einzig unsere kleine Tochter (2) hatte ein kleines Problem, Titus Tentakel zu bedienen. Aber sie vielleicht auch einfach noch zu klein und hier fehlte ihr wohl die Kraft.
  • Im Großen und Ganzen: Ein hervorragendes Spiel, das man auch mal zwischendurch schnell spielen kann!

Aber weil Bilder manchmal mehr sagen als (fast) 1000 Worte, haben wir hier ein kleines Video für euch.

Titus Tentakel

  • Titus Tentakel von HABA bietet einen tollen 3-D-Aufbau
  • Kraken mit 5 ausfahrbaren Armen, die ohne Batterie funktionieren
  • einfache Regeln, sodass man schnell losspielen kann
  • ein witziger Spielspaß für die ganze Familie für 2 - 4 Spieler von 4 - 99 Jahren
Weitere Spielberichte der Familie Bogner
Familie Bogner aus Steinberg