Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

FAQ Kullerbü

t-1140-haba-spielzeug-faq-kullerbue.jpg

Was ist das Besondere an Kullerbü?

    • sicherer Spielspaß für Kinder ab 2 Jahren
    • perfekte Kombination aus Holz und Kunststoff
    • cleveres Klicksystem für stabilen Schwung
    • flexibel miteinander kombinierbare Elemente mit liebevollen Illustrationen und tollen Spezialeffekten extra für Kugeln
    • Kullerspaß in verschiedenen Höhen: dank der Säulen kommen die Kugeln so richtig in Schwung
    • mit den Spielbahnen und Fahrzeugen kommt Fahrspaß ins Kullerbü-Spiel

 

 

Ist Kullerbü für Kleinkinder geeignet?

Ja! Das Kullerbü-Spielsystem ist speziell an die Bedürfnisse und Fähigkeiten von Kindern ab 2 Jahren angepasst. Die verschiedenen Kullerbü-Elemente sind schon für kleine Kinderhände gut zu greifen und können – mit Hilfe von Erwachsenen – leicht verbaut werden. Außerdem sind die Kugeln und alle weiteren Elemente so groß, dass ein Verschlucken nicht möglich ist.
 

Welche Maße haben die Kullerbü-Kugeln?

Die Kullerbü-Kugeln aus robustem Buchenholz, Kunststoff oder Gummi haben einen extragroßen Durchmesser von 4,6 cm, sodass sie von Kindern unter 3 Jahren nicht verschluckt werden können. Kullerbü bietet also sicheren Spielspaß schon für die Kleinsten.
 

Ist Kullerbü kombinierbar – und wenn ja, wie?

Kullerbü ist eine große, flexibel erweiterbare Spielwelt, die zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten bietet. Auf jeder Kullerbü-Verpackung ist ein Beispiel für einen Kombinationsaufbau abgebildet, den die Kullerbü-Designer ausgetüftelt und sorgfältig geprüft haben. Einige Kombinationsbeispiele haben wir als Anregung für Sie zusammengestellt.
 

Können Kinder Kullerbü aufbauen?

Ja – mit etwas Hilfe von Erwachsenen, denn je kleiner die Kinder sind, desto mehr Unterstützung brauchen sie beim Aufbauen. Ältere Kinder hingegen experimentieren schon gerne selbst mit den unterschiedlichen Teilen und können die Bahnen schon (fast) ganz alleine zusammenstecken. Das Prinzip aus „klicken“ und „stecken“ macht den Kullerbü-Aufbau besonders einfach. Wie es genau geht, können Sie sich auch kurz und kompakt in einem Video anschauen. 
 

Aus welchem Material besteht Kullerbü?

Die Kullerbü-Bahnen bestehen aus Buchenholz, Sperrholz und Kunststoff. Seit 2010 tragen unsere Produkte aus Holz das PEFC-Siegel. Es belegt, dass wir Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft in deutschen Wäldern verwenden. Das Buchenholz stammt aus Wäldern, die sich im Umkreis von 150 km rund um den Firmen-Standort Bad Rodach in Oberfranken befinden. Das Sperrholz wird importiert und stammt ebenfalls ausschließlich aus kontrolliertem Anbau.

 

Warum sind nicht alle Teile aus Holz?

Kullerbü ist die perfekte Kombination aus Holz- und Kunststoffteilen und arbeitet bewusst mit den Vorteilen des jeweiligen Materials: Buchen- und Sperrholz sorgt für Stabilität, Kunststoff für Flexibilität. Elemente, die aufgrund ihrer Form oder Funktionalität nicht aus Holz gefertigt werden können, werden aus Kunststoff hergestellt, z.B. die flexiblen Verbindungselemente. Außerdem versuchen wir, jedem Teil einen besonderen Effekt zu geben, der durch die verschiedenen Materialien noch hervorgehoben wird, z.B. das Rattern in den gelben Kugel-Steilkurven aus Kunststoff.
 

Kann man auch einzelne Bahnelemente kaufen?

Aus den Teilen, die in jeder Kullerbü-Packung enthalten ist, lassen sich spannende Kullerstrecken auf- und umbauen. Darüber hinaus können die Kullerbü-Bahnen untereinander und mit zusätzlichem Baumaterial erweitert werden. Das regt insbesondere ältere Kinder zum Experimentieren an und fördert die Fantasie und Kreativität. Standardteile wie Säulen, Geraden, Kurven oder Verbindungselemente sind in sogenannten „Ergänzungssets“ enthalten.
 

Ist Kullerbü mit der klassischen HABA-Kugelbahn und Meine erste Kugelbahn kompatibel?

Grundsätzlich sind alle HABA-Kugelbahn-Systeme exakt auf das Alter sowie die unterschiedlichen Bedürfnisse und Fähigkeiten der jeweiligen Zielgruppe abgestimmt und deshalb als in sich geschlossene Systeme zu betrachten. Dennoch gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Systeme sinnvoll miteinander zu verbauen. Was dabei zu beachten ist, erfahren Sie hier.
 

 

Welche Teile sind für Fahrzeuge geeignet?

Die Kullerbü-Spielbahnen bringen Fahrspaß ins Kullerbü-Spiel: Hier sausen Kugel-Cabrios (mit einer Kuller-Kugel an Bord), Flitzer mit Schwungmotor oder Egons Eisenbahn durch die Spiellandschaft. Alle in den Spielbahnen enthaltenen Teile sind perfekt für Fahrzeuge geeignet. Auch alle Verbindungselemente, Säulen, Tore und die meisten Streckenteile aus den Kullerbü-Kugelbahnen lassen sich in tollen Spielbahnen für die Fahrzeuge verbauen. Nur die Spezialeffekte für Kugeln, wie beispielsweise die Fahnenrampe, das Windrad oder die Kugel-Steilkurve, sind mit Fahrzeugen leider nicht befahrbar. Eine Übersicht der Spezialeffekte für Kugeln finden Sie hier.
 

Sind die Spielbahnen mit den Fahrzeugen auch für Kugeln geeignet?

Ja! Alle Kullerbü-Spielbahnen sind auch für Kugeln bestens geeignet. Sie können alleine durch die Bahnen kullern oder – noch besser – in Fahrzeuge, die sogenannten Kugel-Cabrios oder in Egons Eisenbahn „einsteigen“ und sich darin von den Kindern durch die Bahnen schieben lassen.
 

Aktivitäten
Aktivitäten
Geschichten
Geschichten
Do it yourself
Do it yourself