Wurf & Weg

Rasant rollen die Würfel und werden munter zwischen Pappdeckeln hin und her geschoben. Wer mit Würfelglück, Schnelligkeit und guter Übersicht die meisten Deckel erbeutet, gewinnt und darf die nächste Spielerunde schmeißen.

img-grosses-glueckssymbol.jpg
Die Spieler legen ihre Würfel beim großen Glückssymbol ab oder schieben sie den Mitspielern zu.
img-wer-keine-wuerfel-mehr-hat.jpg
Wer keine Würfel mehr hat, bekommt einen Pappdeckel als Prämie.
img-wer-ueber-mehrere-Runden.jpg
Wer über mehrere Runden drei Deckel sammelt, gewinnt das Spiel.

Exklusiv: Die Spielanleitung zum Herunterladen

Exklusiv: Die Spielanleitung zum Herunterladen

305292-wurf-und-weg-spielanleitung-de.pdf
Schnell erklärt, direkt losgespielt – im neuen Familienspiel Wurf & Weg gilt es, keine Zeit zu verlieren! Für das turbulente Würfelspiel benötigt jeder Spieler eine gute Portion Glück: Wie gut, dass die 19 Holzwürfel schon einmal die Symbole Kleeblatt, Hufeisen und Co. zeigen.

Der Autor

img-schmidt-andreas.jpg
Andreas Schmidt ist gelernter Bankkaufmann und Diplom-Betriebswirt. Er entwickelt seit dem Jahr 2004 eigene Brettspiele. 2009 gründete er seine eigene Medienagentur „phantastischer RAUM“ – gemeinsam mit seiner damaligen Geschäftspartnerin Sabine Schmidt, mit der er mittlerweile verheiratet ist. Spiele und ihre Entwicklungen bedeuten für ihn ein Abtauchen in neue eigenständige Welten, wobei oft der Spaß im Vordergrund steht und so eine schöne Abwechslung für den Alltag entsteht. Andreas Schmidt hat mittlerweile über 20 Spiele veröffentlicht und arbeitet immer und überall an neuen Ideen.

Die Illustratorin

img-unger-catherine.jpg
Catherine Unger ist Illustratorin und 2D-Game Artist aus dem sonnigen London. Seit acht Jahren ist sie in der Spielebranche tätig und hat Konzeptkunst, In-Game-Artwork, Animationen und Art Direction für zahlreiche preisgekrönte Spiele für Mobilgeräte und Konsolen realisiert. Außerhalb der Spiele verbringt sie ihre Zeit mit Aufträgen und persönlichen Illustrationen – sie zeichnet Pflanzen, atmosphärische Landschaften und viel zu viele Frösche!