Bei welchem Spiel kann man zusammen gewinnen?

t-352-haba-kinderspielzeug-mali-stellt-die-frage-des-monats.png

Liebe Marsha,

ich spiele super gerne Brettspiele mit meinen Freundinnen und Freunden im Kindergarten. Nur manchmal ist das echt frustrierend, wenn ich dauernd verliere und jemand anderes gewinnt. Das macht mich so traurig, dass ich gar nicht mehr spielen mag. Und dann streite ich mich mit meinen Freunden, obwohl ich eigentlich mit ihnen eine tolle Zeit haben wollte. Kennst du vielleicht ein schönes Spiel, bei dem alle zusammen gewinnen können und nicht gegeneinander spielen müssen? 

Haba_Mali_3.jpg
Quelle: www.mutterundsoehnchen.com

Liebe Mali,

ich kann dich total gut verstehen, denn meine Jungs sind beim Spieleabend auch oft frustriert, wenn sie immer und immer wieder verlieren. Klar, muss man auch lernen, eine Niederlage einzustecken. Nur ist das gerade bei jüngeren Kindern leichter gesagt als getan, denn hier heißt es erst einmal Regeln kennenzulernen und diese dann auch einzuhalten.

Ein Spiel, wie du es dir wünscht, fällt mir auf Anhieb ein. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich bereits als Kind den "Obstgarten" ganz toll fand, den gibt es bereits seit 30 Jahren. Das Spiel ist ein so genanntes „kooperatives Spiel“ und hat sich in all den Jahren nicht verändert. „Obstgarten“ ist nämlich wie damals mit wunderschönem Holzobst ausgestattet, das man auch super für die Spiele-Küche zweckentfremden kann. Die Obstgarten-Regeln sind dazu so simpel, dass sie bereits Kinder ab 3-Jahren verstehen. So können kleine und große Kinder miteinander spielen.

Haba_Obstgarten_7.jpg
Quelle: www.mutterundsoehnchen.com

Und nun zu der Besonderheit des Obstgarten-Spiels: Hier spielt nicht jeder gegen jeden, sondern alle spielen gemeinsam gegen den kleinen frechen Raben Theo. Der will nämlich gerne das leckere Obst von den Bäumen stehlen, während die Kinder gemeinsam Kirschen, Pflaumen, Äpfel und Birnen ernten möchten. Ich hatte als Kind immer wahnsinniges Herzklopfen, wenn dieser Theo kurz davor war, die Obstbäume zu plündern. Aber wenn das doch mal passiert, dann ärgert man sich wenigstens mit seinen Freunden über den flinken Raben. Und spielt gleich noch eine Runde, damit man Theo doch noch ein Schnippchen schlagen kann.

Haba_Obstgarten_14.jpg
Quelle: www.mutterundsoehnchen.com

Auch wenn der klassische Obstgarten genauso gespielt wird wie vor 30 Jahren, gibt es mittlerweile noch ein Haufen Varianten, die vor allem bei meinen Jungs sehr gut ankommen. „Erster Obstgarten“ ist ein Brettspiel, bei dem die Kleinsten ab 2 Jahren bereits mitspielen können. Perfekt für Geschwisterkinder mit einem größeren Altersunterschied.

Aber auch das Obstgarten-Kartenspiel für unterwegs oder das Memospiel gefallen uns sehr gut. Ein Highlight ist aber „Meine große Obstgarten Spielesammlung“, die mit ganz viel Zubehör – wie Holzobst, Körbchen, Karten, Fühlsäckchen, Figuren und mehr – ganze zehn verschiedene Varianten enthält. Zum Beispiel eine, bei der man auf Theos Seite spielt. Hier versucht man zusammen, alle Rabenkinder ins Nest zu würfeln, während man sich vor der Gärtnerin in Acht nehmen muss. 

Haba_Obstgarten_13.jpg
Quelle: www.mutterundsoehnchen.com

Obendrauf gibt es sogar einige Spielvariationen, bei denen man gegeneinander spielt. Beim Obstkuchen belegen zum Beispiel. Und falls dann doch wieder der Frust beim Verlieren aufkommt, weil die anderen beim Suchen der Obststücke im Beutel schneller sind, dann findet sich fix ein anderes Obstgarten-Spiel, das allen Spaß macht.

Haba_Obstgarten_2.jpg
Quelle: www.mutterundsoehnchen.com

Und weil Obstgarten richtig Lust auf Sommer, Obst ernten und Obst naschen macht, passte zum Spielenachmittag ein leckerer Obstteller oder ein Stückchen Obstkuchen. Einen Obstboden oder kleine Törtchen kannst du einfach im Supermarkt kaufen und mit deinen Freunden nach euren Obstvorlieben belegen. Falls du aber lieber backst, verrate ich dir das Obstboden-Rezept meiner Mama, das gelingt immer. Lass dir dabei aber lieber von einem Erwachsenen helfen:

Rezept für Omas fluffigen Biscuitboden

Für Obstboden oder Springform
  • 100 gr. Zucker
  • 3 Eier
  • 3 EL heißes Wasser
  • 1 Vanillezucker
  • 75 gr. Stärkemehl
  • 75 gr. Mehl
  • 1 ½ Päckchen Backpulver
  • Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen
Eigelb mit Wasser mit dem Handmixer schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker hinzugeben. Mehl, Stärkemehl und Backpulver darüber sieben, Eischnee drüber geben und alles vorsichtig vermengen.
Teig in gebutterte Backform (Boden mit Backpapier auslegen) hineingeben. Im vorgeheizten Ofen auf 160° C Umluft ca. 15 Minuten backen. Nach dem Backen ca. 5 Minuten auskühlen lassen und stürzen. Jetzt nach Herzenslust mit Obst (Erdbeeren, Banane, Kiwi, Himbeeren, Brombeeren oder Dosenobst) belegen. Wer mag, kann noch eine Glasur drüber geben, dann bleibt das Obst länger frisch.
Haba_Obstgarten_5.jpg
Quelle: www.mutterundsoehnchen.com

So liebe Mail,

ich hoffe ich habe dir nicht nur Lust auf Obstkuchen gemacht, sondern dir auch ein Spiel genannt, bei dem du mit deinen Freunden ganz viel Spaß haben wirst. Starte doch einfach mit dem klassischen Obstgarten. Und wenn der dich richtig überzeugt, dann lohnt es sich, die anderen Spielevarianten auszuprobieren. Mit oder ohne Obst zum Naschen.



Quelle: www.mutterundsoehnchen.com

Steckbrief Marsha

Ich bin Marsha (37) aus Frankfurt am Main und zweifache Jungsmama. Im Alltagschaos als Schwert schwingende Prinzessin stolpere ich von einer Katastrophe in die nächste. Deshalb blogge ich auf Mutter&Söhnchen - immer frei Schnauze und mit ganz viel Herz - über Kinderbücher, Kultur, Schule, Vereinbarkeit und Kinderkram. Mit Glitzer.