Bei HABA wird Nachhaltigkeit großgeschrieben – in allen Bereichen

t_1250_350_Nachhaltigkeit_2.jpg

Umweltschonende Produktion

t-396-Nachhaltigkeit_umweltschonende_P_2.jpg

Sowohl bei der Auswahl des Materials als auch bei den eingesetzten Produktionsverfahren steht die Schonung natürlicher Ressourcen für HABA im Vordergrund. Ein Beleg dafür ist unter anderem das PEFC-Siegel. Damit zeichnen wir seit 2010 unsere Holzspielsachen aus. Denn das verarbeitete Buchen- und Birkenholz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft. So unterstützen wir den Erhalt des ökologischen Gleichgewichts in den Wäldern und leisten unseren Beitrag dazu, die Waldnutzung und Waldpflege nachhaltig zu verbessern. Darüber hinaus optimieren wir laufend die Rahmenbedingungen unserer Produktion, setzen umweltverträgliche Verfahren ein und verbessern die eingesetzten Technologien. Dabei wird laufend ermittelt, wie viel Material zum Einsatz kommt und wie hoch die Emissionen und Abfallmengen sind. Ein modernes Energiemanagement ist für uns ebenso selbstverständlich wie die Weiterentwicklung unserer Maschinen und Gebäude unter ökologischen Gesichtspunkten. Als erster deutscher Spielwaren-Hersteller hat HABA bereits 1999 das Öko-Audit bestanden und setzt seitdem auf ein kontinuierliches Umweltmanagement nach DIN ISO 14001.

Modernes Energiemanagement

t-396-Nachhaltigkeit_energie_2.jpg

Wir haben ein Energiemanagementsystem, das nach der ISO 50001 zertifiziert ist. Ziel ist die kontinuierliche Verbesserung der energiebezogenen Leistung der HABA-Firmenfamilie, die Erhöhung unserer Energieeffizienz und die Optimierung unserer Energieeigennutzung. Diese Norm beschreibt die Anforderungen an ein Unternehmen, um ein Energiemanagementsystem einzuführen, zu betreiben und kontinuierlich zu optimieren. Das Energiemanagement erfasst alle Energieströme im Unternehmen, wertet diese aus und bietet Vorschläge zur Energieeinsparung und effizienteren Nutzung. Der verantwortungsvolle Umgang mit Energie ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Handelns im Rahmen unserer Gebäudetechnik und der Erweiterung von Büro- und Produktionsflächen – das gilt für alle Standorte der HABA-Firmenfamilie. Unsere Grundsätze und Maßnahmen finden sie in der Energiepolitik der HABA-Firmenfamilie.

Kontinuierliches Umweltmanagement

Unser Umweltmanagementsystem ist zertifiziert nach der ISO 14001. Wir analysieren Umwelteinflüsse und Umweltauswirkungen unseres Unternehmens und zeigen Verbesserungspotenziale auf, die wir Schritt für Schritt umsetzen. Es ist uns wichtig, bei allen Arbeitsschritten nachhaltigen Umweltschutz zu betreiben und wir haben uns vorgenommen, noch viel besser zu werden. Wie? Indem wir unsere Mitarbeiter gezielt schulen, um deren Umweltbewusstsein weiter zu fördern. Wenn wir ein Produkt nicht selbst herstellen, dann kommt es von langjährigen Partnern, denen wir vertrauen und von denen wir wissen, dass sie ebenfalls nach hohen Umweltstandards arbeiten. Beim Versand unserer Artikel verwenden wir möglichst umweltfreundliches und recycelbares Verpackungsmaterial – und davon nur so viel wie wirklich nötig. Die Ressourcenschonung und die Verringerung des Schadstoffausstoßes sind in unserer Umweltpolitik fest verankert.

Umweltschutz und Nachhaltigkeit bei der Gebäudetechnik

t-396-nachhaltigkeit_umweltschutz_2.jpg
Recycling von Holzresten, Nutzung von Regenwasser für sanitäre Anlagen, Klimatisierung von Büroräumen durch Erdwärmetauscher, Stromerzeugung durch Photovoltaikanlagen, naturnah gestaltete Freiflächen und Fassaden, begrünte Dachanlagen – die Liste unserer Maßnahmen zum Schutz der Umwelt ist lang. Und sie betreffen alle Mitglieder der HABA-Firmenfamilie, denn wir ziehen nicht nur in puncto Umweltbewusstsein an einem Strang. Dass dabei alle geltenden Umweltgesetze und Normen eingehalten werden, ist für uns nicht eine Verpflichtung, sondern eine Selbstverständlichkeit. Nachhaltiges Handeln ist ein zentraler Punkt der Unternehmensphilosophie – auch das Ende 2012 fertiggestellte Bürogebäude „Leschenhof“ steht in dieser Tradition und wurde von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit dem Zertifikat in Gold ausgezeichnet. Es stellt einen freiwilligen nationalen und internationalen Standard zur Klassifizierung von umweltfreundlichen, ressourcenschonenden und nachhaltigen Gebäuden dar. In die Bewertung fließen etwa 60 Kriterien aus den Themenfeldern Ökologie, Ökonomie, soziokulturelle und funktionale Aspekte, Technik sowie Prozesse und Standort ein. Das Bürogebäude der HABA-Firmenfamilie erfüllt die Bewertungskriterien zu 84,6 % und gehört damit zu den Top 20 der in Deutschland mit Gold zertifizierten Gebäude. Die Übergabe des Zertifikates erfolgte im Herbst 2014.

Umweltschutz ist regionaler Tierschutz

Umweltschutz findet auch im Schutz heimischer Tiere seinen Ausdruck. Die HABA-Firmenfamilie verfügt an ihrem Standort Bad Rodach über viele hohe Gebäude wie Silos für Holzspäne oder ein Hochregallager. Dort haben wir Nistkästen angebracht, die Jahr für Jahr von Turmfalken, Mauerseglern und anderen Vögeln genutzt werden. Außerdem bieten die Hecken, die die Firmenparkplätze begrenzen, kleineren Vogelarten und vielen weiteren Tieren einen optimalen Lebensraum. Damit beheimatet HABA auf dem Firmenareal insgesamt 24 verschiedene Vogelarten und trägt so einen Teil dazu bei, die hier angesiedelten Tierarten in ihrem Bestand zu schützen.