DIY-Anleitung: Vanille-Herzen backen

Man braucht:

Für den Teig:

  • 300 g weiche Butter
  • 140 g Zucker
  • Mark von 1 Vanilleschote (ausgekratzt)
  • 4 Eigelb
  • 300 g Mandeln (gemahlen)
  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Zum Dekorieren:

200 g Zucker und 2 Päckchen Vanillezucker zum Wälzen, wenn die Vanille-Herzen nicht dekoriert werden

Schokoladenglasur oder Zuckerguss, zum anschließenden Verzieren Schokoladenlinsen oder Zuckerperlen usw.

Weiteres Material:

  • Backunterlage
  • Nudelholz
  • Ausstecher in Herz-Form
  • großes Messer mit breiter Schneide/Teigspachtel/Teigschaber zum Herausheben der Vanille-Herzen
  • Backpapier
  • Backpinsel

So geht’s:

Aus den Zutaten einen glatten Teig kneten und für 1 Stunde kühl stellen.

Den Teig halbieren und auf eine bemehlte Backunterlage legen. Das Nudelholz ebenfalls mit etwas Mehl einreiben.
 

t-490-haba-spielzeug-anleitung-vanille-herzen-2.jpg

Den Teig ca. 0,5 cm dick ausrollen und mit dem Ausstecher Herzen ausstechen. Die werden dann mit einem breiten Messer oder einem Teigschaber herausgehoben und auf das Backblech legen.

Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Vanille-Herzen ca. 10 Minuten goldgelb backen.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Man kann die Vanille-Herzen in einer Zucker-Vanille-Mischung wälzen, das ist die klassische Variante. Oder man kann sie dekorieren.

Zum Wälzen:
200 g Zucker und 2 Päckchen Vanillezucker mischen und die warmen Plätzchen darin wälzen.

Zum Dekorieren:
Plätzen gut auskühlen lassen und dann nach Herzenslust mit Schokolade, Zuckerguss und Zuckerperlen usw. verschönern.

Wer mehr basteln möchte, kann bei einem Spaziergang Kiefernzapfen sammeln und dann mit wunderschönen Zapfen-Weihnachtsbäumen den Esstisch oder die Fensterbretter verschönern. Auch andere Fundstücke können zum Basteln verwendet werden, zum Beispiel entstehen aus Ästen, Perlen und Schnüren Ast-Weihnachtsbäumen.