Großer Kindergeburtstags-Countdown

teaser-kindergeburtstag-01.jpg

So werden die Vorbereitungen für eine Kindergeburtstagsparty zum Kinderspiel

vorbereitung-wird-zum-kinderspiel.jpg

Der Kindergeburtstag ist für viele Kinder der schönste Tag im Jahr. Zugegeben, nicht alle Erwachsenen können die große Vorfreude auf dieses besondere Ereignis uneingeschränkt teilen, kann es doch auf so einem Fest mit vielen Kindern und riesiger Feierlaune auch schon einmal ein wenig hektisch zugehen. Mit der richtigen Vorbereitung kann aber auch alles ganz entspannt ablaufen und die Geburtstagsparty auch für Eltern zum Kinderspiel werden.

Unser Tipp: Holt euch für den Tag der Feier Unterstützung von Erwachsenen. Zu zweit oder zu dritt ist alles einfacher und es kommt selbst dann kein Stress auf, wenn ihr gleichzeitig Kuchenstücke schneidet, Saft einschenken, Hände waschen, Jacken zuknöpfen und Spiele anleiten müssen. Und sollte dann doch nicht alles so laufen wie geplant, habt ihr jemanden, mit dem ihr darüber lachen könnt.

Kindergeburtstag: Ab welchem Alter?

ab-welchem-alter.jpg

Den klassischen Kindergeburtstag feiert ihr für gewöhnlich nicht mit den Allerkleinsten. Denn obwohl natürlich schon an den 1., 2. und 3. Geburtstagen befreundete Kinder und Familien eingeladen werden können, verbringen die meisten ihren großen Tag erst ab dem 4. Geburtstag ganz bewusst mit ausgewählten Freunden. In diesem Alter können die kleinen Gäste schließlich schon ein paar Stunden ohne Mama und Papa bei ihren Freunden bleiben. Und nicht zuletzt sind vierjährige Geburtstagskinder auch schon groß genug, um mitzuhelfen, wenn ihr den Kindergeburtstag plant.

Kindergeburtstag feiern mit Idee: Wie, wo, wann und mit wem?

wie-wo-wann-mit-wem.jpg

Wie viele Gäste kommen, wer wird eingeladen und wo soll das Fest stattfinden? Nicht nur den Kindern, vor allem auch euch als Eltern hilft es, diese Fragen frühzeitig zu klären. Eine Faustregel, die viele Eltern für Ihre Kinder festlegen: Für jede Kerze auf der Torte darf ein Kind eingeladen werden (und vielleicht noch eines als Draufgabe). Das schafft einen klaren Rahmen und hilft den Kindern, ihre Gäste- Auswahl einzuschränken. Mit wem eure Kinder am liebsten feiern möchten, dürfen sie natürlich selbst entscheiden. Ob das Fest nun im Wohnzimmer, im eigenen Garten oder doch auf einem Spielplatz oder an einem besonderen Veranstaltungsort stattfindet, hängt vor allem von der Jahreszeit und dem eingeplanten Budget ab.

Um Arbeitszeiten der Eltern und Termine der Kinder während der Woche nicht berücksichtigen zu müssen, feiern viele Familien am liebsten an den Wochenenden. Um dann noch sicher zu gehen, dass auch alle eingeladenen Gäste kommen können, empfiehlt es sich, schon etwa drei, mindestens aber zwei Wochen vor dem Kindergeburtstag Einladungen zu verteilen.

Kindergeburtstag planen mit Thema: Von der Einladung bis zur Tischdeko

einladungen-deko.png

Ist euer Kind ein riesiger Feuerwehr-Fan, spielt es gerne Bauernhof oder liebt es Feen und andere Zauberwesen? Dann kann ein Motto für eure Feier genau das Richtige sein. Als kleine Anregung haben wir ein paar brandheiße Ideen für eine Feuerwehr-Geburtstagsparty für euch zusammengestellt. Oder mag euer Geburtstagskind besonders gerne Tiere? Dann lasst euch von unseren tierisch guten Tipps für einen Bauernhof-Kindergeburtstag inspirieren. Beginnt bei den Einladungen: Zu einigen Themen gibt es speziell für den Kindergeburtstag Einladungs-Vorlagen, die bei der Gestaltung helfen können. Datum, Uhrzeit und Adresse sind darauf die wichtigsten Informationen. Eine Telefonnummer mit der Bitte um Zu- oder Absage hilft euch außerdem bei der Organisation. Wählt ein Design aus und gestaltet die Einladung gemeinsam mit Ihren Kindern. Das steigert die Vorfreude und ist eine schöne Gelegenheit, um weitere Details zu besprechen.

Mitgebsel: kleine, aber feine Erinnerungen an eine schöne Party

mitgebsel-glitzerbecher.png

Bleibt dann noch die Frage der Mitgebsel. Dass die Gastgeber ihren Freunden ein kleines Geschenk im Anschluss an den Kindergeburtstag mitgeben, hat sich zum liebgewonnenen Brauch entwickelt. Etwas, das die Kinder während der Party bekommen oder gewonnen haben, das miteinander gebastelt wurde, oder auch einfach eine Kleinigkeit, die alle Kinder lieben, wie Flummis, Sticker oder kleine Büchlein, ein Stift, ein Ausmalbild oder eine Bastelanleitung. Ob aber nun die süße Beute einer Schatzsuche, eine selbstgebastelte Party-Krone, ein hübscher Glitzer-Becher oder auch besondere kleine Dinge aus beliebten Serien wie Kullerbü oder Little Friends – etwas, das die Kinder mit nach Hause nehmen können, macht allen Freude und ist der krönende Abschluss jedes gelungenen Kindergeburtstags. Alles, was ihr dann noch tun müsst, ist aufräumen. Und entspannen.

CHECKLISTE

Wie für jede größere Feier gibt auch für eine Kindergeburtstagsparty viele Dinge zu planen, zu organisieren und zu besorgen. Damit für diesen wichtigen Tag nichts vergessen wird, haben wir eine kleine Checkliste für euch erstellt. Sie ist ruck, zuck ausgedruckt und abgehakt.